Knöterichstandorte VG Oppurg

 

 

invasive Kötericharten (Fallopia japonica, sachalinensis)

Knöterichstandorte VG Oppurg

 

 

 

 

 

5 Standorte an der Orla, die alle in der VG Oppurg liegen.

 
 

 

Die Orla hat eine Länge von 35 km und damit ein beidseitiges Ufer von 70 km.

Auf ca. 110 m ist das Ufer mit Fallopia bewachsen, also nur auf 0,16 % der gesamten Uferlinie (noch).

 
 

 


 

 
  1 2 3  
  2016 Oppurg/Harrasmühle 2016 Oppurg/Kolba Eisenhammer 2016 Oppurg Rehmer Weg  
         
  3 4 5  
  2016 Oppurg/Rehmen Am Berg 2016 Oppurg/Kleindembach Orlabrücke 2016 Oppurg/Kleindembach Orlabrücke  
         
  Schloss Oppurg und Einzelstandorte
 
         
  8 7 6  
  2021 schaut schon über die Schlossmauer 2016 überwuchert den Wassergraben 2016 ist auch ein Fall für den Denkmalschutz  
         
  kolba b281 suedlich papiermuehle 10  
  2016 Kolba B281

2016 südlich Papiermühle nach Bahnunterführung
Verbreitung durch Gartenabfälle

2021 ca. 200m Japanischer und Sachaliner Staudenknöterich (Brücke führt von Oppurg nach Oberoppurg)  
 

 

 

 

 

 

     

    Impressum          Datenschutz

    Copyright © 2022 wer-design. Alle Rechte vorbehalten